Add to favourites
News Local and Global in your language
21st of October 2018

Deutsch



AFRIKA/ZENTRAFRIKANISCHE REPUBLIK - Kardinal Nzapalainga: “Auslädnische Söldner gefährden das Zusammenleben”

Mittwoch, 3 Oktober 2018

Aid to the Church in Need

Bangui (Fides) - „Nach 125 Jahren der Evangelisierung entsendet die Erzdiözese Bangui Priester in die Mission. Dies ist das Zeichen der Vitalität unserer Ortskirche und der Solidarität unter den Kirchen", so der Erzbischof von Bangui, Kardinal Dieudonné Nzapalainga, in seiner Predigt beim Eröffnungsgottesdienst des neuen Kirchenjahres am vergangenen Sonntag, dem 30. September, in der Kathedrale der Hauptstadt der Zentralafrikanischen Republik. Das Thema des neuen Kirchenjahres lautet: "Ökumene und interreligiöser Dialog im Krieg: der Fall der Zentralafrikanischen Republik". In seiner Predigt verurteilte der Kardinal die Anwesenheit von ausländischen Söldnern, "in unserem gemeinsamen Haus“ und betonte, dass diese „von einigen Brüdern aus politischen, wirtschaftlichen, ethnischen und Gründen und aus eigenem Interesse" eingeladen wurden“. Diese Söldner - unterstrich er - "untergraben das Zusammenleben und erschweren den Dialog". „Noch heute haben bewaffnete Gruppen und diejenigen, die sie unterstützen, die Vorherrschaft über das Vermögen unseres Landes. Die exzessive und schnelle Bereicherung einiger zum Nachteil anderer beunruhigt uns", so der Kardinal. "Möge der Herr uns von Intoleranz, Diskriminierung, Misstrauen, Elend, Wut, Hass und Rache befreien und Vertrauen, Toleranz, Freundlichkeit in unsere Herzen säen. Möge die Jungfrau von Oubangui, Königin des Friedens, uns lehren, mit unseren Brüdern und Schwestern in Liebe und Wahrheit zu sprechen", so Kardinal Nzapalainga abschließend. (L.M.) (Fides 3/10/2018)

Teilen:Read More




Leave A Comment

More News

Fides News

Katholisch.de - Aktuelle

kathnews

DOMRADIO.DE - Der gute Draht

Disclaimer and Notice:WorldProNews.com is not the owner of these news or any information published on this site.